Die Abenteuer von Tim und Struppi

Das Geheimnis der Einhorn

Am 31.10.2011 ist es soweit. Wir gehen in den Film mit etwas mulmigen Gefühl und in 3D.

Also fangen wir mit dem Positiven an. Tricktechnisch klasse gemacht!!! Und die ersten Minuten sind auch tatsächlich wie der Comic und man sieht sich in der Geschichte.

Ok, das war es mit dem Positiven!

Denn schon nach ca. 15 min. läuft die Geschichte aus dem Ruder. In dem Film werden "fast Nebendarsteller" des Comics zu dem eigentlich ganz anderen Schurken gemacht. Spielberg schafft es wichtige Personen komplett raus zu streichen. Die Geschichte wird mit der Einführung der Karabudjan plötzlich in das Abenteuer "Die Krabbe mit den goldenen Scheren" geschleudert. Die Sirius die eigentlich für die Geschichte verantwortlich ist taucht genauso wenig auf wie die Gebrüder Vogelfaul! Es kommt zu Actionszenen um die 3 Blätter der 3 Einhörner  die Superman und Bruce Willis in Stirb langsam wie alte Männer aussehen lässt. Auch gibt es eine Kranschlacht von Haddock und einem Nachkommen von Rackham des Roten, die schon fast an "Transformer" erinnert. Und obwohl Spielberg einige wichtige Personen fehlen lässt, bringt er plötzlich die Castafiore ins Rennen. In der eigentlichen Geschichte taucht sie nirgends auf! Ab und zu kommen noch recht genaue Passagen des Abenteuers im Film wieder aber das reicht einfach nicht. Spielberg hat sich aus vielen Geschichten bedient und einfach was Neues gemacht. OK, die Grundgeschichte ist geblieben aber der Weg ist recht weit entfernt vom Original. Aufgrund der vielen Actionszenen gehen liebevolle Details und schöne Nebengeschichten verloren.

Meine Meinung "Schade darum". 

Fazit: Für alle die den genauen Ablauf der Comicgeschichte nicht kennen und auch eventuell nicht so Tim und Struppi verstrahlt sind ein Film der kurzweilig und voller Action ist aber für Tintinophile ist der Streifen eigentlich eine Enttäuschung!!!!


Und jetzt noch ein paar Bilder zum Film der am 27. Oktober 2011 gezeigt wird. In der Zeitschrift Empire Dezemberausgabe gibt es einen 10 seitigen Bericht über den Film mit ein paar Fotos aus dem Film die ich euch nicht vorenthalten will. Bei Interesse kann ich euch die 10 Seiten mailen!


 

Offizieller Pressebericht zum Film und die ersten Bilder

    

Der neue 3-D-Film wird wie schon "Beowulf" und "Der Polarexpress" Motion Capturing Technologie benutzen, bei der die Bewegungen der Schauspieler mittels Sensoren digitalisiert werden. Das heißt aber nicht, dass es an Staraufgebot fehlen wird. Andy Serkis, als Gollum aus "Herr der Ringe" bereits mit der Technologie vertraut, soll den bärbeißigen Haddock spielen, Simon Pegg und Nick Frost, bekannt aus "Shaun of the Dead" verkörpern die trotteligen Polizei-Zwillinge Schulze und Schultze. Jamie Bell ("Billy Elliott") schlüpft in de Haut von Tim und "James Bond"-Star Daniel Craig wird als Pirat Red Rackham auftreten. Start des Films, der in den entsprechenden Kinos auch in 3-D gezeigt wird, ist irgendwann im Laufe des übernächsten Jahres. "Herr der Ringe"-Regisseur Peter Jackson ist bereits für die Fortsetzung engagiert, insgesamt drei Filme sind geplant.

Startseite