Bücher aller Art 3

Bei diesem 7er Satz handelt es sich um eine Art Spiel, Mal und Postkartenbüchleinserie. Sie wurde 86-87 von der Firma Jesco in Frankreich unter Casterman produziert. Sehr schön gemachte Serie mit sehr vielen Bildern und interessanten Spielen. 14,5 cm x 19 cm groß und mit ca. 30 Seiten.


"Tracé RG" kommt aus dem Hause LEFRANCO und wurde 1998 in Brüssel produziert. Der Schriftsteller, der sich in diesem Buch auf viele aus Hergés Leben beruft, heißt H. van Opstal. Dieses Buch geht um Hergés Leben vom Anfang bis zu seinem Ende. Hauptsächlich geht es aber um die Anfänge mit sehr viel privaten Bildern und Zeichnungen Hergés. Die Entwicklung und der Werdegang dieses großen Comiczeichners. 250 Seiten besitzt dieses Buch und endet mit dem Bild des Grabsteines Hergés. Ein wirklich hochwertiges Nachschlagewerk.

1994 wurde dieses Buch zum ersten mal veröffentlicht. Der Schriftsteller H. van Opstal ist Niederländer und das Buch wurde dort unter dem Titel Essay RG in niederländisch herausgebracht.

Diese Info habe ich von Louis M.A. Donders bekommen und dafür vielen Dank!

0

Tintin, Haddock et les Bateaux erschien 1999 bei Moulinsart mit Casterman. Auf ca. 60 Seiten begleitet das Buch die Ausstellung, die in Saint-Nazaire vom 22 Mai bis 7 November statt fand. Es behandelt alle Schiffe, die in den Abenteuern vorkommen und vergleicht mit aus dieser Zeit vorhandenen Realschiffen. Viele Fotos und Zeichnungen machen dieses Buch zum gelungenen Vergleich der Schifffahrt mit der T+S Comicwelt.


Das hier auf geschlagene Buch ist kein reines Tim und Struppi Buch, sondern es handelt sich hier um das Comicjahrbuch von 1990. Der Herausgeber war Andreas C. Knigge. Ich führe es aber hier auf, da in diesem Buch das Ende der Geschichte von " Tim und die Alpha-Art" in Deutsch von einem fremden Zeichner zu Ende geführt worden ist. Sehr interessant und auch von der Idee gut zu Ende gebracht. Der Carlsen Verlag veröffentlichte dieses Buch im Januar 1990.

0

Dieses 1993 erschienene Buch aus dem Hause Balans wurde von dem Schriftsteller Ariane Valadié heraus gegeben (Bild rechts). In Amsterdam produziert beschreibt dieses Buch ein Interview mit Struppi. Ihm werden zu allen möglichen Abenteuern und Ereignissen Fragen gestellt, die er auch beantwortet. Auf ca. 140 Seiten kommt ein nettes Gespräch mit Struppi zustande die den Leser in viele Abenteuer einweiht. Die Sprache ist in diesem Fall natürlich holländisch.


Aus dem Hause Casterman kommt das Buch mit dem Miró Tim Kopf. Ausgegeben im Jahre 1984 zur Ausstellung Tintin in Barcelona. Ein Hommage Buch für Hergé mit vielen Bildern anderer Künstler , aber auch vielen Bildern von Hergé. 63 Seiten lang und recht schön gemacht.

0

Auch aus dem Hause Casterman ist das 1100 Fragen und Antwort Buch. 1991 herausgebracht und in holländisch verfasst, wie das obere Buch auch. 50 Fragen pro Geschichte sollen den Tintinkenner hervorbringen. Alle Antworten sind auch im Buch, so das keine Fragen offen bleiben. 90 Seiten lang ist das Werk was den Namen "Ken uw Kuifje" hat.


Hier fangen wir wieder links an mit dem Heft " Die Abenteuer von Herge". Erschienen März 2001 im Carlsen Verlag. Die Künstler Bocquet, Fromental und Stanilslas haben in Comicform versucht das Leben Hergés zu zeichnen. Im Original Carlsen Tim und Struppi Look bringt einen das 64 Seiten Heft das Leben des Vaters von Tim ein Stück näher. Ganz schön gemacht aber die Zeichnungen sind weit entfernt von Hergés.

0

Recht daneben seht Ihr ein von Harry Thompson 1991 herausgebrachte Biografie. Balans in Amsterdam zeichnet sich dafür verantwortlich. Leider wieder nur in holländisch aber die ca. 200 Seiten beschreiben die Anfänge Hergés und alle Geschichten um die Geschichten. Würde sich bestimmt auch lohnen das auf deutsch zu übersetzten, aber das wird wohl nicht passieren.

0

Ganz rechts im Bild seht Ihr das französische Original 2ter Teil, zu den oben beschriebenen Frage und Antwort Buch (Ken uw Kuifje). Dies ist 1983 bei Casterman herausgegeben worden. Ca. 50 Seiten im A5 Stil. Es gibt natürlich auch noch den ersten Teil.

0

Die beiden kleinen unten liegenden Büchlein sind die Geschichte "Tim bei den Picaros" als chinesische Raubkopie. Es gibt praktisch alle Hefte in diesen Format. Immer in 2 Teilen zeigen sie die Geschichte in S/W nachgezeichnet. Wann diese Büchlein herausgekommen sind, können nur die Chinesen sagen, da absolut nichts zu entziffern ist.


Hier ist das erste Buch (links) wieder aus der Serie "Images en Action". Es werden unterschiedliche Worte wie Nass und Trocken in einer 4 Bild Geschichte gezeigt. Sehr schön gemacht und dieses Buch gehört zur 2ten Generation aus der Gleichnamigen Serie. Insgesamt gibt es jetzt 6 Bücher, 3 pro Jahrserie. Moulinsart 2000.

O

Das Geo Special ist ein sehr schönes, auf 190 Seiten bedrucktes A4 Heft. (Softcover) Reiseberichte über die vielen Länder die auch Tim bereist hat mit tollen Farbbilder der Länder und vielen Abbildungen aus den dementsprechenden Geschichten. Berichte über Hergé und über die Fondation. In der Mitte des Heftes ist ein langes Klappposter mit allen bekannten aus den Geschichten mit namentlicher Nennung auf der Rückseite. Abbildung von "Hergé ein Leben für die Comics" Cover. Sehr interessant gemacht aber leider nur in französisch zu erhalten gewesen.

O

Von Pierre Assouline ist das Buch "Hergé". Über sein Leben und seine Taten. In zeitlichen Abständen ist diese 440 Seiten Buch verfasst. In der Mitte sind 22 Bilder in S/W aus den verschiedensten Archiven. Aber natürlich nicht in Deutsch. Man kann den Eindruck nicht verlieren als ob Hergé in Deutschland keine Freunde hätte. Ich habe diese Buch in spanisch. Aber es gibt es natürlich auch in französisch. Erschienen 1996 bei dem Verlag "Edicion Destino Ancora Delfin"


Links seht Ihr das 2001 heraus gekommene Buch zur Ausstellung in Hannover, Saarlouis und Oberhausen. Es heißt "Ein Blick ins Atelier" und zeigt auf 120 Seiten über die Arbeiten von "Der Blaue Lotos" bei Le Petit Vingteme und die ersten Zeichnungen von "Tim in Tibet". Es werden vergleiche zu anderen großen Künstlern gezogen und auch die Geschichte über "Tim und Struppi in Deutschland ist wirklich gut. Sollte man sich auf jeden Fall sichern, solange es dieses Buch noch im Handel gibt.

O

Tintin around the World ist ein von Lombard herausgebrachtes 12 Seiten Heft über alles was es mit Tim und Struppi bis zu diesem Zeitpunkt gegeben hat. Der Zeitpunkt ist 1971 und gemeint ist neben Büchern, Kinofilme , Filme und Tintin Hefte auch Merchandising mit vielen Abbildungen. Dieses Heft ist sehr schön gemacht und zeigt auch seltene Stücke im Bereich Merchandising. Innen liegend ist im Original zustand ein kleine Heft was über Herge und die Tintin Geschichte berichtet. Beide Hefte sind in englisch.

O

Diese von Casterman 1976 herausgebrachte Heftchen mit 16 Seiten zeigt den Film "Der Sonnentempel" in Einzelbildern von jeweils 6 pro Seite mit dem jeweiligen Text zum Bild unten drunter. Diese Heft gibt es in französisch und in holländisch und hat mittlerweile einen recht hohen Sammlerwert. 

Startseite