Papiersachen

Man sagt "Papier ist geduldig" und das trifft bei Tim und Struppi extrem zu. Man kann sich ja vorstellen was alles mit unseren Freunden bedruckt worden ist. Deshalb auch hier nur eine Auswahl. Ich habe bei meiner Auswahl auf die Papierblöcke, Schulhefte und die verschiedenen Arten von Tintin/Kuifje Bons verzichtet.

Also fangen wir mit einem Knaller an. Die Firma ESSO hat Anfang der 70er Jahre zum Erscheinen des Filmes "Tim und der Haifischsee" eine 16 teilige Figurenserie herausgebracht. Hierzu wurden für kurze Zeit 2 Dioramas als Bastelbögen verkauft. Jeweils 3 Bögen (44 x 50 cm) ergaben 1 Werk. Das Eine ist das Versuchslabor von Rastapopulos und das Andere ist das Haus, in dem sich der größte Teil des Films abspielt. Diese beiden Sachen konnten ohne Klebstoff, also nur mit Falzen und Papiernasen, zusammengesteckt werden. Perforiert sind die Sachen einzeln leicht aus den großen Bögen herauszutrennen. Superselten und leider heute richtig teuer. Im Labor (Bild links) lassen sich sogar noch Sachen bewegen. Zum Ersten kann man das Bullauge links verschieben, und damit das Gefühl erzeugen, das sich sie Fische bewegen. Zum Zweiten kann man den kleinen See im Labor aufschieben und der unterirdische Fluchtgang von Rastapopulos kommt zum Vorschein. Tolle Teile diese beiden Sachen.


Citroen brachte mehrere Prospekte (in den 80er Jahren) zum Verkauf der Ente heraus. Soweit ich weiß 4 Stück. Auf 8 Seiten entstanden kleine Geschichten um die Ente herum. Alle Bilder wurden von Hergé extra für diese Prospekte gezeichnet. Ich besitze sogar 2 in deutsch, die sich von der Aufmachung innen zu den französischen etwas unterscheiden. Schöne Sammelobjekte auf jeden Fall.

Eine kurze Zusammenfassung der einzelnen Geschichten:

Les aventures de la 2 CV6 et de l`homme des neiges zeigt auf 8 Seiten wie unsere Freunde den Yeti aus den Händen von Schurken befreien. Natürlich mit der Ente.

Eine Reise zum Planeten 2CV zeigt wie Tim eine, in Holzkisten zerlegte Ente zur Mondfahrt wieder fit macht und mit Haddock und Struppi auf dem Mond fährt.

Les aventures de la 2CV et de la grotte hantee zeigt wie unsere 3 auf Schatzsuche sind und auf ein Volk treffen, das sie gefangen nehmen will. Doch da dieses Volk einen Fetisch hat, der aussieht wie Haddock geht die Sache gut und der Schatz wird durch Hilfe eines Papageis auch noch gefunden. Dies ist wohl die schönste Geschichte von den Vieren.

Die neuen Abenteuer des 2CV zeigt Haddock, wie er mit dem Fallschirm landet und mit der, im Holzverschlag gefundenen Ente Tim und Struppi aus ihrem unterirdischen Gefängnis befreit. Natürlich hängen die 3 dann alle Autos bei der Verfolgungsjagd ab. Zuhause angekommen treffen sie dann glücklich auf die Schul(t)zes.


Hier seht Ihr 6 Chromos aus den 50-60er Jahren, die für eingesandte Tintin oder Kuifje Bons verschickt wurden. Einzelne Chromos kann man hier und da noch finden, aber dieser 6er Satz mit Umschlag ist schon recht selten. Er ist der erste von 6 Sätzen mit Bildern über die Entstehung der Eisenbahn. Es gab auch jeweils 6 Sätze über Autos, Flugzeuge, die Seefahrt u.v.a. Diese Bilder zeigen Tim und Struppi immer im angepassten Outfit zur sich dahinter befindenden technischen Errungenschaft.


Die kleinen Bilder in den Rahmen sind Ausschnitte von einer Tapetenbordüre, die es mal zu kaufen gab. Tim in vielen verschiedenen Rollen.

Unter den Bordürenbilder liegen 2 Bestellzettel von Tintin-Bons. Einer sogar mit persönlichem Anschreiben von "Le Timbre TINTIN" und einem Zettel, der dem Clubmitglied 622 (März 72) gehörte. Die Edition Lombard hat diesen Zettel ausgefüllt und gestempelt.


Oben links seht Ihr Lesezeichen. 8 von unseren Helden (Tim, Struppi, Haddock, Bienlein, Castafiore, Schulze, Schultze und Nestor), die man oben auf die letzte gelesene Seite stecken kann. Moulinsart 1999 Material Pappe. 

Und ein Streifen der mit der holländischen Briefmarke mit ausgegeben wurde. Motive von Schritte auf dem Mond. 1999 PTT Post.

Daneben und darunter seht Ihr 2 Sätze Briefpapier mit jeweils 10 Umschlägen und 20 Blatt im Klappordner. Beide Sätze sind mit den Motiven vom "Blauen Lotos".


Diese Kindermesslatte aus Pappe kommt aus dem Hause Moulinsart von 1999. Sie ist 1,40 lang und auf der Rückseite mit vielen Motiven aus verschiedenen Geschichten bedruckt. Ein nettes Teil.

Schaut dann noch mal rein. In die 2te Seite der Papiersachen.