Papiersachen Teil 2

Das Erste mit Namen "Presto 4 " ist ein, in Brüssel ausgestelltes, Gewinnlos. Diese Gewinnlose gab es im Jahr 1991 vergleichbar mit der Klassenlotterie.

Das Heftchen daneben ist von der Firma Nesquick und wurde 1981 mit Nesquick Produkten ausgegeben. Es gibt 6 verschiedene Mini Alben. Ein Auszug einer Geschichte wurde hier jeweils in niederländisch und französisch abgedruckt.

Die drei unteren Bilder sind Eintrittskarten von der Ausstellung in Paris zum Thema "Tintin, Haddock et les bateaux".


Dieser Pappbausatz von der Firma King & Quarton ermöglicht den Bau von Schloss Mühlenhof in einem Maßstab von 1/50. Der Bausatz ist auf 999 Exemplare limitiert und aus dem Jahre 1987. Sobald ich es hinbekommen habe es zusammen zu bauen, werde ich das Modell ablichten und das Bild unter die Anleitung legen. Aber das dauert noch ein bisschen, da leider die Fensterfolien nicht mehr vorhanden sind. (Muss ich wohl ein wenig tricksen) 


Hier seht Ihr Chromos aus den 50-60er Jahren, die für eingesandte Tintin oder Kuifje Bons verschickt wurden. Einzelne Chromos kann man hier und da noch finden . Es gab jeweils 6 Sätze mit 6 und 10 Bildern über Autos, Flugzeuge, die Seefahrt u.v.a. Diese Bilder zeigen Tim und Struppi immer im angepassten Outfit zur sich dahinter befindenden technischen Errungenschaft.


Ein Großformatiges Malbuch mit buntem Papier innen. Die Seiten sind leer und man kann es als Malpapier benutzten. Dazu gab es eine Aufkleber Serie von 16 Stück. Das Tibet Abenteuer stand Pate für dieses Produkt. Herausgebracht von Hergé / Moulinsart ohne Datum.


Diese Sachen kommen von der Firma Tiffany aus dem Jahre 1993 Tintin Licensing.  Es handelt sich um Party Einweggeschirr.

 


6 verschiedene Ordner in A4. Ottokars Zeoter aus dem Jahre 1997, Die Zigarren des Pharaos von 1998, Der Blaue Lotos gemarkt mit Herge T.L. ohne Datumsangabe, Tim in Russland von 1990 Firma Modling, Kohle an Bord von 1999 und zuletzt unten rechts noch ein andere von der Geschichte Ottokars Zepter von 1997. Sehr praktisch zum vernünftigen aufbewahren aller Tim und Struppi Papiersachen und Heften jeder Art. 


2 Stücke von einer Tapetenborde mit unseren Helden. 27 cm hoch, wie breit die Borde mal gelegen hat weiß ich nicht da ich nur diese beiden Abschnitte besitze. Auch Hersteller und Vertrieb ist mir leider unbekannt. Wenn Ihr es wisst schreibt mir bienleinsh@aol.com

Diese Borde ist ca. 13 cm hoch und besitzt nur das eine Motiv. Auch hier ist der Hersteller und das Herstellungsdatum mir unbekannt.


Hier ein absoluter Knaller wie ich meine . Dieses spanische Bastelheft ist das erste von Dreien. Es gibt noch den Haufischsee und die Mondgeschichte zum nachbasteln. 1982 unter Lombard von der spanischen Firma Calcomic herausgebracht. Mit einem A3 und 4 A4 Bastellbögen  kann man hier die Szene um die schwarze Insel nachbauen. Auch ist ein Blatt mit Rubbelbildern für die hintere Kulisse enthalten, eine Bastelanleitung fehlt natürlich auch nicht. Wenn ich es mal gebastelt habe werde ich es Euch hier zeigen.

Jetzt hinzu gekommen der Bausatz Mondgeschichte.

   


Die ersten beiden A4 Sachen sind Schreibhefte. Das Mondschreibheft ist mit Hergé TL gemarkt und das zweite von Ottokars Zepter ist von 1997 Moulinsart.

O

Rechts oben ist ein Faltblatt aus Welkenraedt über die 1991 statt gefundene Ausstellung mit Preisen und Daten.

O

Rechts unten ist von der belg. Post ein Faltblatt über Comicbriefmarken mit unseren Helden auf dem Cover.

O

In der Mitte unten, schlecht zu sehen wegen dem Blitz ist die Eintrittskarte von 1991 aus Welkenraedt.

O

Und zu guter letzt ist unten links ein kleiner Pappaufsteller aus dem Hause Casterman


Dieser tolle Kartensatz kam zur Tibetausstellung heraus. Auf sehr hochwertigen Paper im tollen Druck sind 10 Karten zwischen 2 Pappen mit Gummiband gehalten.


Ein seltener Fund wie ich meine. Aus der Sunday Time die Kinderbeilage mit jeweils einer Comicseite aus dem Jahr 1994. Die Geschichte der 7 Kristallkugeln in Englisch.


Diese Super Bahnwerbesachen hat mir Jean-Pierre Pratz geschickt und alles in 2 Sprachen. Die Bahn in Belgien feiert und ehrt auch Hergé mit einigen Werbesachen. Auch dabei ist das Briefmarken-Centrum mit 2 Prospekten die alle Briefmarken mit Eisenbahnen zeigen, unter anderen natürlich auch die Timbriefmarke, die Ihr bei mir auf der seite Briefmarken und Münzen noch besser sehen könnt. Auch die Werbeplakate sind nochmals bei Poster Seite 7 besser zu sehen.

Vielen dank für die Mühe Jean-Pierre !!!!!

 

Mehr demnächst!

Startseite