Pins

Es gibt so viele Pins von unseren Helden, dass man damit große Bücher erstellen könnte. Ein Pinbuch (französisch) gibt es und ich habe das Glück gehabt das ein Leser meiner Seiten es besitzt und mir eine Farbkopie davon geschickt hat. Dafür einen Riesen Dank an Reiner Demond. In diesem Buch sind alleine über 400 Pins abgebildet sein. Da es die meisten der Pins in verschieden Farben als Serie gibt, denke ich, dass man heute weit über 1000 Stücke bekommt. Hier nur meine kleine Auswahl. Also fangen wir an.

Die Firma Corner hat die Lizenz die kleinen Anstecknadeln zu produzieren. Sie sind alle nummeriert und mit dem Firmennamen geprägt.

Sie sind bis zu 3 cm hoch und auch 3 cm breit. Die Pins der neuen Serie sind zum größten Teil viereckig, wie die Beiden in der Mitte. Rechts, den vierer Satz Köpfe, gab es im kleinen Geschenkkarton, allerdings unnummeriert. Die alten Serien sind auch heute schon beliebtes und teures Sammlergut.


Auf der Basis der Corner-Pins gibt es auch eine Menge unlizensierte Modelle. Zum Teil nicht so toll gemacht, aber auch gute Teile sind dabei.


Vier sehr schön gearbeitete Modelle, die Tim mit Struppi zeigen. Sehr wahrscheinlich auch unlizensiert. Den Mondfahrer Pin habe ich aus Paris mitgebracht und die anderen 3 kennt wahrscheinlich jeder. 


Die nächsten 4 sind offizielle Stücke. Der große (4,5 cm Durchmesser) Mondfahrer Pin kommt aus dem Hause Casterman und ist auch in mehreren Farben erhältlich gewesen. Der kleine Cowboy sieht aus, als wäre er von Corner, aber es steht Sundancer 004 hinten darauf. Die beiden Coveralben gab es früher in Frankreich auch von Casterman aber heute sind sie alle wieder unlizensiert und in besserer Qualität aufgelegt.


Das größte Gebiet der Pins ist Tim und Struppi in Verbindung mit Werbung. Die Firmen Cola und Mc Donalds sind da mit Abstand die Vorreiter. Diese Pins werden von Clubs herausgebracht mit Genehmigung der einzelnen Firmen. Wie das genau funktioniert weiß ich aber auch nicht. Fangen wir mal mit den Mc Donalds Pins an.

In den beiden Zeppelinen sitzen unten im Korb unsere beiden Helden. Sie sind ca. 4,5 cm lang. Die 4 runden (3 cm Durchmesser) kommen aus Spanien und sind "Limited Edition".


Die Coca Cola Serie ist wohl die größte aller Serien. Nur die Coca Cola Pins, die ich bis jetzt gesehen habe könnten ein Buch füllen.

Die Meisten haben keine Inschriften auf der Rückseite. Der Colaflaschen Mondfahrer Pin kommt von den Olympischen Spielen in Atlanta und ist auch offiziell hinten gemarkt. Er ist ca. 7 cm hoch. Der größte Cola Pin ist der Jeep aus Tim im Congo. Er ist auch von Cola gemarkt und hat die Größe 7 x 5 cm. Der Pin der Tim als Angler zeigt trägt die Aufschrift Methuen & Co. Diese Firma kommt aus England und hat dort die Druckrechte wie bei uns Carlsen.


Gemeinschaftswerbung von Mc Donalds und Coca Cola. 2 echt große Teile. (6 x 5,5 cm)

Sehr schön gemacht und von beiden Firmen hinten gemarkt.


Die nächsten beiden Pins sind sogar mit Datum und Herkunft gemarkt worden. Es handelt sich da um den "...Smile, Please!" Pin, der 1992 heraus kam. Es gibt Ihn in mehreren Farben. Hinten darauf steht "Action Publicitaire Color Star Benelux 1992."

Der 2te Pin kommt von der Expo aus Brüssel. Hinten darauf ist vermerkt "Expo Tibet Brüssel 9/6/94 14/8/94 Fond. Hergè" Er hat die Größe 3 x 3 cm und war in mehreren Farben erhältlich.


Ich werde ab jetzt die neuen Errungenschaften immer gemischt rein legen. also fangen wir hier mit den Coca Cola Pins an. Der 6 x 4,5 cm große Pin mit Olympiaabzeichen und Tim in verschiedenen Outfits bis zur Alpha-Art Gestalt. Eine 8 cm breite Ente mit Tim und Struppi und eine kleine grüne Ente die bei den oberen Bildern schon mal in rot auftaucht.

Die kleine Vase, der Motorradfahrer und der rechteckige Pin mit Tim und Struppi, kommt aus dem Hause Corner und hat jeweils eine eigene Nummer.

Die beiden Tims mit Struppi unten recht kommen von E.F + Epx aus dem Jahre 1993.


Auf dem Coca-Cola Pin mit Haddock steht hinten drauf "Herge T.L. 1994", der kleine daneben, wo man Tim und Struppi auf dem Schlitten sieht hat keine Markung hinten drauf. Es ist eines der alten Weihnachts und Wintermotive mit der Aufschrift ""Joyeuses Paques". Tim im Araberoutfit ist nur mit Hergé gemarkt, ohne Jahrgang. Auch ohne Markung sind der kleine "Tintin" Pin, "Tim tanzt mit Struppi", Tim und Struppi mit weißem Banner und Bienlein. Auf dem großen Cola Pin mit der ganzen Familie in S/W steht Hergé T.L. 1995. Auf dem letzten Pin hier auf dem Bild steht hinten " Tintin European Collector Limited Edition 50 Set" aber leider kein Jahrgang.


Zu dieser Staffel an Pins kann ich Euch leider nicht viel sagen. Keiner der drei Oberen ist gemarkt. Der Erste oben links ist an das Orange Plakat aus den 60er Jahren angelehnt, aber halt mit Coca Cola. Die drei Unteren sind aus der Cola Serie, wie die Tim Flasche oben. 6tes Bild gemarkt Coca Cola Tirage Limited. Nur mit Haddock, Bienlein und einem Schulze. Es gibt Sie noch mit verschieden farbigen Raumanzügen und Hintergrund. Ich zeige Euch die Pins immer so wie ich sie bekomme, also nicht sortiert. Aber die Übersicht bei der Seite ist ja wohl noch ganz einfach, oder?


Dieser 6 cm breite und mit 2 Nadeln gehaltenen Pin ist hinten mit Casterman gemarkt. Die Colaflasche ist nachträglich an den Pin angebracht und in halbplastischer Form.


Die vorerst letzten 4 sind keine Pins, sondern Anstecknadeln. Sie kommen aus den Niederlanden und stammen aus den 60er Jahren. Es gab sie in 5 Farben. 4 davon sind in meinem Besitz. Der rote fehlt noch.


Diese 2 Pins sind richtig groß. Der Hai hat eine Länge von 9 cm und das Arumbaja Boot ist 8 cm lang. Sehr schön gemacht und mit Herge gemarkt auf der Rückseite.


Diese 3 Pins habe ich aus Schweden bekommen von einem Pinsammler und Händler. Eine tolle Seite hat er und auch viele Tintin Pins. Also erst mal schönen Dank für die Pins und hier ist die Seite www.karl-david.com

Nun zu den Pins :

Der erste links ist hinten mit CEC Nantes gemarkt und hat vorne die Aufschrift Allee Herge. Saint-Herblain. 1987-1992.

Der zweite in der Mitte kommt aus dem Hause Corner und trägt die Nummer 248.

Der dritte ist eine Anstecknadel von Lombard aus dem Jahr 1978.


Ein Button o Moulinsart und 2 Pins unbekannter Herkunft. Ob die Nachahmung der Briefmarke vom Original offiziell ist weiß ich  leider nicht da keine Markungen auf der Rückseite vorhanden sind.

An diesen schönen kleinen, aber nicht immer billigen, Metal Ansteckern kommt man irgendwie nicht vorbei. Also werde ich wahrscheinlich auch in nächster Zeit immer mal wieder welche erstehen und sie dann natürlich auch früher oder später auf meine Seite legen. Also schaut doch ab und zu mal rein.