Seite 2

 Für Hörspielplatten gab es in Deutschland meiner Ansicht nach nur 2 Hersteller.   Hörzu stellte 1975 unter der Regie von Hartmut Kiesewetter das Abenteuer "Flug 714 nach Sydney" her, 1979 von Georges Chevalier "Das Geheimnis der Einhorn" und "Der Blaue Lotos" unter Kurt Vethake. Genau dieser Kurt Vethake stellte auch bei der Firma Gruner + Jahr "Maritim" 2 Hörspiele her. "Der Sonnentempel" und "Der Fall Bienlein" wurden unter dem Label "Brigitte präsentiert" herausgebracht. Ausserdem gibt es das Hörspiel "Der Blaue Lotos", das auch von Kurt Vethake bei Hörzu produziert wurde (1975). Es ist durchaus möglich, dass noch andere Abenteuer als Hörspielplatte herausgebracht worden sind. Über Informationen bin ich immer dankbar. Also schreibt an stephan@tintinsh.com

            


Von dieser französischen Serie aus dem Hause Decca (hergestellt in Belgien) fehlt mir leider die Jahresangabe, aber es ist eine kleine LP und hinten steht drauf, dass es nur 4 Abenteuer gibt. Glaube ich allerdings nicht.

Die zweite französische Serie kommt von Mary Melody (Paris) von 1994. Aus dieser Serie scheint es 9 verschiedene Abenteuer zu geben.

            


Die Platte zum "Haifischsee" stammt von 1972 aus dem Hause United Artists Records (Paris). Sie hat 3 LP große Klappseiten mit Bildern aus dem Film. Ein schönes Teil.

Die rechte Platte ist von RCA von 1981 aus Paris. Darauf ist das Lied "Comme Tintin" und ist so wahrscheinlich auch zum Cover gekommen.

Die letzte, hier unten abgebildete, Platte ist wieder eine kleine LP aus dem Jahre 1961 zum Film "Das goldene Vlies". Hergestellt wurde diese Platte in Frankreich bei VEGA.

             


Es gibt auf Video sogar die, bei uns noch nicht ausgestrahlten, Realfilme, doch leider nur in französisch und dann auch noch in Secam West. Das heißt, hier in Deutschland nur in S/W abzuspielen. Sehr ärgerlich.


Dies ist wohl jetzt das neueste auf dem Markt. Alle Tim und Struppi Filme, und damit auch die alten Realfilme, auf DVD. Der Vorteil ist, dass man die alten Filme auch hier sehen kann. Leider nicht deutsch synchronisiert, aber trotzdem sehr lustig. Tim und der Haifischsee ist natürlich in allen Möglichen Sprachen zu sehen.


Diese klassische CD beinhaltet 16 Stücke aus alten klassischen Arangements, die mit Tim und Struppi Abenteuern in Verbindung gebracht wurden. Produziert wurde die CD in Frankreich 1999 mit Lizenz von Moulinsart.


Diese Computerspiel ist wohl das erste von Tim und Struppi. 1988 von Infogrames herausgekommen. Für IBM PCs, die alte Spielkonsole Atari st und auch für die C 64 ist es bestimmt. Auf einer 5 1/4 Diskette erscheint es heute wie ein Museumsstück. Hier seht Ihr die IBM PC Version.


Hier die 2 Spiele von Infogrames die Ihr schon von der Seite davor kennt, hier als Version (1995) für die Super Nintendo. Macht mehr Spaß als die PC Versionen.


Auch für den Gameboy gab es diese beiden Spiele. Es gibt sie jetzt auch für den Gameboy Color.


Das deutsche Spiel links ist von 1989 und ist für die Atari 520 - 1040 ST von Infogrames gemacht. Auf Diskette in Pappbox.

Das rechte Spiel ist aus Spanien und auf Datasette für C64 aus dem Jahr 1988. Auch dieses Spiel ist von Infogrames.


Diese VCD kommt aus dem Hause Phillips. Der Zeichentrick ist von Atlas.


Hier eine Rarität. Eine finnische Hörspielplatte von 1971 vom Hersteller Cupol. Das besondere an dieser Scheibe ist das Kurt Vethake , den man ja auch von den deutschen Platten kennt, die finnische Plattenfassung bearbeitet hat. Die Folge ist "Der Fall Bienlein".


Die Musikalische Theaterrevue aus Hamburg "Tim sucht Struppi" aus dem Dezember 1999.

CD mit 22 Titel und Booklet. Sehr gewöhnungsbedürftig!!!


2 DVD Boxen mit insgesamt 8 DVDs und den 21 Folgen der Kanadischen Zeichentrickserie. Gute Bildqualität und 5:1 Tonqualität. Die Blaue Box ist 2004 herausgekommen und die rote 2005. Preis pro Box ca. 45 Euro. Die DVDs sind mittlerweile auch einzeln in einer Kunststoffbox erhältlich. Herausgegeben von der Firma UFA Art.


01.10.2006

Eine Sensation!!!!

Auf dem letzten Clubtreffen in den Niederlanden bei der Hergé Genootschap bekamen wir Besuch von jemanden von Moulinsart. Und er hatte etwas im Gepäck was aller Ansicht nach für immer verloren schien. Im Arte Bericht vor einigen Jahren zum Thema Tim im Kino gab es einen kleinen Bericht über den Film "Die Krabbe mit den goldenen Scheren" als Puppenfilm aus dem Studio Claude Misonne von 1947. Der Film der selbst im Tintin Magazin 1947 schon beworben wurde, kam aber nie zur Premiere. Nach Fertigstellung war der Geldgeber Pleite und flüchtete nach Argentinien. Hergé dem das Projekt nicht sonderlich gefiel ging der Sache nicht mehr nach. Später brannte das Filmstudio ab und es hieß das der Film den Flammen zum Opfer gefallen war. Es gab bei Arte noch Ausschnitte zu sehen die meiner Ansicht nach sehr Interessant waren.

Hier ein paar Bilder aus der Arte Sendung:

                 

Und genau dieser Film ist in kompletter Länge an diesem Tage gezeigt worden. Ca. 1 Stunde lief er und war sehr dicht an der Abenteuervorlage inszeniert. Eine echte Überraschung fand ich!!!


2009 von Sunfilm aus München. Die zwei Realfilme endlich auf deutsch synchronisiert. Wurde aber auch echt mal Zeit. "Tim und das Geheimnis des Goldenen Vlies" und  "Tim und die blauen Orangen".


2011 kommt passend zum Spielbergfilm das Konsolen und PC Spiel heraus. Da ich eine Wii habe habe ich mir das passende Spiel gekauft. Macht auf den ersten Bildern einen guten Eindruck auch wenn Kleinigkeiten wohl nicht so 100% programmiert worden ist.


Der Soundtrack zum Film aus dem Jahr 2012

 

Startseite